Bisher hat die Politik der Thematik «Gewalt und Missbrauch im Alter» wenig Beachtung geschenkt. Zwei Vorstösse bringen das Thema wieder auf die politische Agenda. Erfreulich ist, dass die präventive Wirkung von Betreuungs- und Unterstützungsangeboten in den Fokus rückt. Allgemein zugängliche und erschwingliche Angebote, eine Sensibilisierung und Schulung der Fachpersonen sowie eine verstärkte Koordination der Akteure sind der Schlüssel zur gezielten Prävention.

> ProSenectute Info 4/2021